Brücke der Solidarität: Erste Vollsperrung dieses Wochenende (20.-22.10.2017)

Wir bauen für Sie:

Brückenbaumaßnahme Brücke der Solidarität zwischen Du-Hochfeld und Du-Rheinhausen

Baubeginn: 16.10.2017
Bauende: ca. 06.11.2017

Am Montag, den 16. Oktober 2017, beginnen die Arbeiten zur Erneuerung der Anzeigetafeln für die Fahrstreifensignalisierung auf der Rheinbrücke zwischen Hochfeld und Rheinhausen.

Die Anzeigetafeln und die Steuerungseinheiten an den Fahrbahnrändern sind inzwischen über 25 Jahre alt und Ersatzteile stehen nicht mehr in ausreichendem Maße zur Verfügung. Die planmäßige Erneuerung ist aus diesem Grund notwendig. Dabei werden die alten Anzeigetafeln an den Portalen demontiert, die neuen Anzeigen montiert und neu verkabelt.

Am Montag, 16. Oktober 2017, wird die Spurensignalisierung für die Dauer von cirka drei Wochen abgeschaltet. Daher kann auf der Brücke nur noch eine Fahrspur pro Richtung genutzt werden. Um möglichst wenige Rückstaus zu erzeugen, wurden die Arbeiten überwiegend in die Herbstferien gelegt.

An drei Wochenenden wird die Brücke komplett gesperrt, um mit Kränen die neuen Anzeigetafeln zu montieren. Den Montagearbeiten schließen sich außerdem umfangreiche Tests an, bevor der Verkehr auf der Rheinbrücke wieder freigegeben werden kann. Um die Zeiten der Vollsperrung möglichst auszunutzen, werden auch Prüfungen der Brückenseile parallel durchgeführt.

Eine großräumige Umleitungsbeschilderung wird eingerichtet. Polizei und Feuerwehr sowie der Busverkehr sind von dieser Sperrung ausgenommen. Auch Fußgänger und Radfahrer können die Brücke weiterhin auf einer Seite passieren. Unter der Brücke werden Wirtschaftswege für Fußgänger teilweise vorübergehend gesperrt. Am Montag, den 6. November 2017 um 5:00 Uhr soll die Maßnahme abgeschlossen sein. 
 
16.10.-20.10. erste Teilsperrung

20.10.-23.10. erste Vollsperrung 20:00-05:00 Uhr

23.10-27.10. zweite Teilsperrung

27.10.-30.10. zweite Vollsperrung 20:00-05:00 Uhr

30.10-03.11. dritte Teilsperrung

03.11.-06.11. dritte Vollsperrung 20:00-05:00 Uhr

Während der Teilsperrung sind nur zwei Fahrbahnen frei.

Umleitungsempfehlung:
Der Verkehr wird an den folgenden drei Wochenenden über die Friedrich-Ebert-Brücke zwischen Homberg und Ruhrort über den Rhein geleitet. Linksrheinisch soll die Moerser Straße, dann die Asterlager Straße, Essenberger Straße, Emmericher Straße, Duisburger Straße, Moerser Straße, Lauerstraße und Rheindeichstraße nach Norden genutzt werden. Um wieder auf der rechtsrheinischen Seite nach Süden zu gelangen, sind als Umleitungsstrecke die Homberger Straße, Eisenbahnstraße, Hafenstraße, Krusestraße, Ruhrorter Straße, Am Brink, Plessingstraße, Kremerstraße, Düsseldorfer Straße, Karl-Jarres-Straße und Rheinhauser Straße ausgeschildert.

Wir bitten um Verständnis für unvermeidliche Behinderungen.
Infotelefon: (0203) 283 - 3000
infowb-duisburgde