Einschränkungen bei den Wirtschaftsbetrieben Duisburg durch das Coronavirus

Recyclinghöfe sind geschlossen!

Weitere Einschränkungen in verschiedenen Arbeitsabläufen:

22.03.2020

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen wird es weitere folgende Änderungen und Einschränkungen geben:

- Die verbliebenen drei Recyclinghöfe (Nord, Süd und West) bleiben ab Montag (23.03.2020) geschlossen. Der Recyclinghof Duisburg-Mitte ist auch weiterhin geschlossen.

- Aufgrund eines Brandes auf der Umladestation am Recyclingzentrum Nord verschiebt sich die haushaltsnahe Altpapiersammlung im Duisburger Norden in KW 13 um jeweils einen Tag nach hinten.
Beeckerwerth und Laar werden aber regulär abgefahren.

19.03.2020

Für anstehende Beerdigungen gilt ab sofort bis auf weiteres auf allen Duisburger Friedhöfen folgendes... 

18.03.2020

Recyclinghöfe der Wirtschaftsbetriebe werden überrannt

Der Recyclinghof Mitte in Duisburg-Hochfeld wurde am 17.03.2020 zunächst bis auf weiteres geschlossen. Die Recyclinghöfe Nord, Süd und West sind weiterhin von Montag bis Samstag wie gewohnt von 8.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Wir bitten eindringlich darum, die Recyclinghöfe nur in unaufschiebbaren Fällen aufzusuchen. Es hat sich seit gestern herausgestellt, dass Kundinnen und Kunden die drei Recyclinghöfe in deutlich größerer Zahl aufsuchen als sonst üblich.

Im Sinne des Gesundheitsschutzes sollten alle ihren Besuch im Freien abwägen und sich an die Aufforderung von Oberbürgermeister Sören Link und anderen halten: Nach Möglichkeit zu Hause zu bleiben! Leider macht es den Anschein als würden immer noch viele Duisburger die Situation unterschätzen.

17.03.2020

Die Abfallentsorgung kann aufgrund nun versetzter Arbeitszeiten ab Mittwoch, den 18.03.2020 in etwa bis zu einer Stunde später stattfinden. Hiervon ist die Leerung der Restmülltonne, der Biotonne, der Wertstofftonne, der Papiertonne und die Sperrgutentsorgung betroffen.

Der Recyclinghof Mitte in Duisburg-Hochfeld wird bis auf weiteres geschlossen. Die Recyclinghöfe Nord, Süd und West bleiben von Montag bis Samstag wie gewohnt von 8.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Das Schadstoffmobil wird ebenfalls bis auf weiteres nicht eingesetzt.

Um den Kontakt am Empfang des H2-Office (Verwaltungsgebäudes) zu verringern, werden die Kundinnen und Kunden gebeten, ihr Anliegen nicht mehr persönlich, sondern per Telefon, per Fax, per E-Mail oder über die entsprechenden Formulare auf der Internetseite der Wirtschaftsbetriebe Duisburg vorzubringen. Die Anfragen werden dann schnellstmöglich beantwortet.

Auf dem Waldfriedhof wird im Verwaltungsgebäude des Krematoriums das Servicebüro geschlossen. Unter der Rufnummer (0203) 283 - 3000 oder der E-Mail-Adresse info.krematoriumwb-duisburgde  können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erreicht werden.