Verkehrseinschränkungen im Auffahrtsbereich zur Brücke der Solidarität

Wir bauen für Sie:

Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg sanieren ab Montag, 29. Juni, die Auffahrt zur Brücke der Solidarität. Aus diesem Grund steht im Straßenbrückenbereich über der Wörthstraße je Fahrtrichtung nur noch eine Fahrspur zur Verfügung. 

Maßnahmen des ersten Bauabschnitts:

  • Sperrung der beiden stadtauswärts führenden Fahrspuren auf der Fahrbahn.

  • Umlegung des stadtauswärts fahrenden Verkehrs auf die innere stadteinwärts führende Fahrspur.

  • Sperrung des Geh- und Radweges unterstrom (die Homberg zugewandte Seite) ab Rampenanfang bis Bushaltestelle Brückenkopf.

  • Umleitung der Fußgänger: Auf der Hochfelder Seite erfolgt die Überführung der Fußgänger/Radfahrer auf die baufreie Geh- und Radwegseite oberstrom (die Wanheim zugewandte Seite) am Rampenanfang/Kreuzung Rudolf-Schock-Straße.

  • Von der Rheinhausener Seite kommend erfolgt die Überführung der Fußgänger/Radfahrer auf die baufreie Geh- und Radwegseite an der Unterführung am Beginn der Bogenbrücke.

  • Sperrung der seitlichen Fußgängerrampe zum Geh- und Radweg unterstrom (die Homberg zugewandte Seite) und Umleitung der Fußgänger zur seitlichen Fußgängerrampe oberstrom (die Wanheim zugewandte Seite).

Die Arbeiten dieses Bauabschnitts werden voraussichtlich in der KW 29 abgeschlossen. Die gesamte Maßnahme dauert bis Mitte August. 

Wir bitten um Verständnis für unvermeidliche Behinderungen.
Infotelefon: (0203) 283 - 3000
infowb-duisburgde