Fachkraft (m/w/d) für Rohr-, Kanal- und Industrieservice

Das 1.500 km lange Kanalnetz Duisburgs wartet darauf, von dir erkundet zu werden!

Unser Auszubildender Christoph im Interview über die Ausbildung als Fachkraft (m/w/d) für Rohr-, Kanal-, und Industrieservice

Warum hast du dich für eine Ausbildung zur Fachkraft (m/w/d) für Rohr-, Kanal- und Industrieservice entschieden?

"Auf die Ausbildung zur Fachkraft (m/w/d) für Rohr-, Kanal- & Industrieservice bin ich durch den Sohn eines ehemaligen Arbeitskollegen aufmerksam geworden, der mir viel über den Beruf erzählen konnte. Ich habe mich zusätzlich im Internet über den Ausbildungsberuf informiert und bin dabei auf die Wirtschaftsbetriebe Duisburg aufmerksam geworden und habe mich direkt beworben."

Was sind typische Aufgaben als Fachkraft (m/w/d) für Rohr-, Kanal- & Industrieservice?

"Meine Aufgaben beinhalten unter anderem die Kanalreinigung und Kanalkontrolle: Außerdem führe ich Kanalbegehungen und TV-Untersuchungen durch. Weiterhin kümmern wir uns um die Schädlingsbekämpfung in den Kanälen: Es ist unsere Aufgabe durch Auslegen von Giftködern den Rattenbefall in den Kanälen einzudämmen. Zusätzlich bin ich auch bei Pumpenwartungen und Kontrollarbeiten an Regenrückhaltebecken dabei."

Haben sich deine Erwartungen bezüglich der Ausbildung erfüllt?

"Bevor ich meine Ausbildung zur Fachkraft (m/w/d) für Rohr-, Kanal- & Industrieservice bei den Wirtschaftsbetrieben Duisburg begonnen habe, habe ich bereits eine Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer (m/w/d) absolviert. Ein Wechsel will gut überlegt sein, daher habe ich mich intensiv mit dem Ausbildungsberuf Fachkraft (m/w/d) für Rohr-, Kanal- & Industrieservice auseinandergesetzt und wusste daher relativ genau, was auf mich zukommen würde.

Meine Erwartungen haben sich größtenteils erfüllt. Ich hatte gehofft, einen umfassenden Einblick in das Duisburger Kanalnetz zu bekommen, welchen ich in den letzten drei Jahren auch erhalten habe. Direkte Kanalbegehungen sind in der Regel aber eher seltener an der Tagesordnung gewesen."

Welche Aufgaben machen dir besonders viel/wenig Spaß?

"Grundsätzlich gefällt mir, dass ich während meiner Ausbildung bei den Wirtschaftsbetrieben Duisburg immer etwas zu tun habe und als Auszubildender voll in die Arbeitsabläufe einbezogen werde. Für mich ist es besonders spannend zu sehen wie es unter den Straßen Duisburgs aussieht.

Am meisten Spaß machen mir die TV-Inspektionen. Dabei fahre ich mit einer speziellen Kamera in den Kanal und untersuche den Kanal auf Schäden. Ich selber muss dafür nicht in den Kanal absteigen, sondern sitze über der Erde im Fahrzeug und steuere die Kamera an einem Bedienfeld.

Weniger Spaß habe ich bei der Rattenbekämpfung, da ich diese Aufgabe leider weniger spannend finde. Aber auch diese Aufgabe gehört zum Beruf dazu."

Wie ist die Betreuung der Auszubildenden bei uns im Unternehmen?

"Ich fühle mich sehr gut behandelt und betreut bei den Wirtschaftsbetrieben Duisburg. Da ich bereits eine Ausbildung in einem anderen Betrieb absolviert habe, kann ich den direkten Vergleich ziehen. In meiner Ausbildung bei den Wirtschaftsbetrieben Duisburg werde ich viel durch Seminare und Fortbildungen gefördert. Auch finanziell bieten die Wirtschaftsbetriebe Duisburg ihren Auszubildenden eine ganze Menge: Unter anderem eine hohe tariflich gesicherte Ausbildungsvergütung, eine Jahressonderzahlung und die Zahlung einer Abschlussprämie bei erfolgreichem Bestehen der ersten Abschlussprüfung."

Was gefällt dir an unserem Unternehmen? Was nicht?

"Was mir sehr an den Wirtschaftsbetrieben Duisburg gefällt, ist der sichere Arbeitsplatz. Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg als kommunales Unternehmen und Tochter der Stadt Duisburg sind verlässlich, es gibt viele Sozialleistungen und geregelte Arbeitszeiten. Außerdem erhalte ich bei den Wirtschaftsbetrieben Duisburg mehr Gehalt als bei meiner letzten Ausbildung. Der öffentliche Dienst war ein wichtiger Grund, warum ich mich für die Wirtschaftsbetriebe Duisburg entschieden habe."

Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für eine Ausbildung bei uns interessieren?

"Meiner Erfahrung nach, ist es besonders wichtig sich intensiv über den angestrebten Ausbildungsberuf zu informieren, zum Beispiel über die Ausbildungsseite der Wirtschaftsbetriebe Duisburg unter www.wb-duisburg.de.  Ihr solltet Interesse an dem Beruf haben und auch zeigen. Macht die Ausbildung aus eigener Motivation und nicht, weil jemand aus der Familie das von euch erwartet. Seid euch darüber bewusst, dass der Beruf mit körperlicher Arbeit und manchmal nicht so schönen Gerüchen verbunden ist.

Bereitet euch gut auf euer Vorstellungsgespräch vor und habt keine Angst, nicht von Anfang an perfekt zu sein. Natürlich könnt ihr am Anfang nicht alles wissen, dafür ist die Ausbildung ja da!"