Kaufleute (m/w/d) für Spedition und Logistikdienstleistung

Hier ist immer was los!

Unsere Auszubildender Maarten im Interview über die Ausbildung als Kauffrau/Kaufmann (m/w/d) für Spedition- und Logistikdienstleistung

Warum hast du dich für die Ausbildung Kaufleute (m/w/d) für Spedition und Logistikdienstleistung bei den Wirtschaftsbetrieben Duisburg entschieden?

"Nach der Schule habe ich zunächst studiert. Nach einiger Zeit habe ich jedoch gemerkt, dass das Lehramtsstudium für Geografie und Geschichte doch nicht das Richtige für mich war. Das Studium habe ich dann abgebrochen und mich nach kaufmännischen Ausbildungsberufen umgeschaut. Dabei bin ich auf die Ausbildungsberuf Kaufleute für Spedition- und Logistikdienstleistung gestoßen, da ich das Thema Geografie weiterhin spannend fand.

Als diese Entscheidung stand, habe ich mich über passende Unternehmen informiert. Auf die Wirtschaftsbetriebe Duisburg – AöR bin ich durch einen Bekannten aus meinem Tischtennisverein aufmerksam geworden. Er arbeitet bei den Wirtschaftsbetriebe Duisburg als Sachbearbeiter und hat mir empfohlen, mich zu bewerben. Ich habe mich dann auf der Website über das Unternehmen informiert und fand diese sehr hilfreich, da der Ausbildungsberuf gut beschrieben wird. Der Bewerbungsprozess ging sehr einfach und schnell, dank dem Onlinebewerbungsformular. Ich habe schnell eine Rückmeldung erhalten."

Was sind typische Aufgaben für Kaufleute (m/w/d) für Spedition und Logistikdienstleistung?

"Meine Aufgaben sind sehr vielseitig, da ich die Möglichkeit habe, in unterschiedliche Bereiche der Wirtschaftsbetriebe Duisburg hinein zu schnuppern und Kolleginnen und Kollegen zu unterstützen. Wenn ich jedoch eine typische Aufgabe/Tätigkeit als Kaufmann für Spedition- und Logistikdienstleistung benennen sollte, dann ist es die Organisation. Während meines Einsatzes bei der Disposition in der Straßenreinigung beispielsweise habe ich mich um die Personaleinsatzplanung gekümmert. Das bedeutet, ich habe organisiert wer, wann, eingesetzt wird. Neben der Personaleinsatzplanung war ich dort mit verantwortlich für die Urlaubsplanung. Besonders herausfordernd wurde es morgens, wenn wir krankheitsbedingte Vertretungen organisieren mussten.

Während meiner Zeit in der Straßenreinigung habe ich aber nicht nur im Büro gesessen, geplant und organisiert, sondern ich habe die Kolleginnen und Kollegen auch im Außendienst unterstützt. Das bedeutet, wir haben Straßen besichtigt, für die uns die Duisburger Bürgerinnen und Bürger Verschmutzungen gemeldet hatten und daraufhin die Kolleginnen und Kollegen der Straßenreinigung informiert, was dort zu tun ist.

Aktuell bin ich bei den Kolleginnen und Kollegen in der Ausbildung eingesetzt. Dort unterstützte ich den Bewerbungsprozess für den Ausbildungsstart 2019: Ich sichte die eigehenden Bewerbungen und prüfe die Eignung der Bewerberinnen und Bewerber. Zu meinen Aufgaben gehören natürlich auch administrative Tätigkeiten wie kopieren, faxen und Bearbeitung der Ablage aber auch der telefonische Kontakt mit internen sowie externen Ansprechpersonen."

Haben sich deine Erwartungen bezüglich der Ausbildung erfüllt?

"Ich hatte den Wunsch, verschiedene Abteilungen bei den Wirtschaftsbetrieben Duisburg kennenzulernen - dieser Wunsch hat sich komplett erfüllt: Ich habe bereits in der Disposition der Straßenreinigung gearbeitet, aktuell bin ich in der Ausbildung eingesetzt. Als nächstes geht es dann zu einer Tochtergesellschaft der Wirtschaftsbetriebe Duisburg, nämlich zur Kreislaufwirtschaft Duisburg GmbH auf dem Recyclinghof in Duisburg-Hochfeld.

Alle Auszubildenden tauschen die Bereiche, sodass jeder einen umfassenden Einblick ins Unternehmen bekommt. Neben den vielseitigen Einsätzen innerhalb des Betriebes hatte ich die Erwartung eine interessante und abwechslungsreiche Berufsschulzeit zu haben. Auch dieser Wunsch hat sich erfüllt: Die Lehrerinnen und Lehrer gestalten den Unterricht während des Blockunterrichts sehr interessant. Das Lernpensum ist hoch, aber durchaus machbar."

Welche Aufgaben machen dir besonders viel/wenig Spaß?

"Besonders viel Spaß macht mir der persönliche Kontakt zu meinen direkten und indirekten Kolleginnen und Kollegen. Für die Einsatzplanung in der Straßenreinigung war es z.B. sehr wichtig auch in Kontakt mit den gewerblichen Beschäftigten zu kommen und mich mit meinen direkten Kolleginnen und Kollegen darüber auszutauschen, welcher Beschäftigter welche Fähigkeiten hat.

Jetzt aktuell finde ich das Mitwirken im Bewerbungsverfahren der Ausbildung sehr spannend, da ich mit darüber entscheiden kann, wer von den Bewerberinnen und Bewerbern 2019 bei uns im Unternehmen seine Ausbildung beginnen und wer somit meine neue Kollegin/mein neuer Kollege wird.

Zu meinen Aufgaben gehören manchmal auch simple, eintönig erscheinende Aufgaben wie die Eingabe von Datensätzen der Fahrzeugberichte. Dies hat mir zu Anfang meiner Ausbildung weniger Spaß gemacht. Meine Kolleginnen und Kollegen in der Disposition der Straßenreinigung haben mir daraufhin erläutert, wie wichtig diese Aufgabe für die Arbeitsabläufe in diesem Bereich ist."

Wie ist die Betreuung der Auszubildenden bei uns im Unternehmen?

"Als Auszubildender bin ich bislang in allen Bereichen, in denen ich eingesetzt worden bin, offen aufgenommen worden. Ich war schnell vollwertiges Teil des Teams, in denen ein sehr kollegialer Umgang miteinander herrscht. Auch zu unseren gewerblichen Beschäftigten in der Straßenreinigung, für die ich bei der Einsatzplanung geholfen habe, habe ich schnell Zugang bekommen.

Jeder Auszubildende bekommt genügend Zeit für seine Aufgaben. Ich habe mich noch nie alleine gelassen gefühlt und bei Fragen steht immer jemand zur Verfügung, denn Teamarbeit ist bei den Wirtschaftsbetrieben Duisburg wichtig. Außerdem sind eigene Ideen und Verbesserungsvorschläge erwünscht. Gemeinsam mehr bewegen!"

Was gefällt dir an unserem Unternehmen? Was nicht?

"Es gibt viele verschiedene Bereiche, in denen ich einen Einblick bekomme. Dadurch bieten die Wirtschaftsbetriebe Duisburg ein weites Spektrum, welches mir bei meiner späteren Spezialisierung und Entscheidung, in welchem Bereich ich arbeiten möchte, hilft. Außerdem sind die Wirtschaftsbetriebe Duisburg ein sehr großes Unternehmen in Duisburg, aktuell mit 1650 Beschäftigten, und als Tochtergesellschaft der Stadt Duisburg sehr bekannt. Duisburg ist meine Heimatstadt, daher finde ich es gut, für Duisburg und seine Bürgerinnen und Bürger im Rahmen meiner Aufgaben während der Ausbildung Verantwortung übernehmen zu können. Zudem bieten mir die Wirtschaftsbetriebe Duisburg eine ganze Menge: Schon ab dem ersten Ausbildungsjahr liegt die Vergütung bei über 1.000 € (brutto). Außerdem haben wir in den kaufmännischen Berufen flexible Arbeitszeiten.

Nach erfolgreichem Bestehen der ersten Abschlussprüfung für die Ausbildung Kaufleute (m/w/d) für Spedition- und Logistikdienstleistung werde ich für ein Jahr übernommen. In dieser Zeit kann ich mich auf interne Stellen bewerben. Da wir regelmäßig Kaufleute für Spedition- und Logistikdienstleistung ausbilden, besteht da natürlich eine gewisse Konkurrenzsituation: Da heißt es dann Reinklotzen und mit guten Leistungen überzeugen."

Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für eine Ausbildung bei uns interessieren?

"Da ich im Moment in der Ausbildung arbeite und für den Bewerbungsprozess verantwortlich bin, kann ich natürlich keine Insider-Tipps verraten. Aber ich kann jedem, der sich bei den Wirtschaftsbetrieben Duisburg bewerben möchte, nur empfehlen eine vollständige Bewerbung abzuschicken, welche alle Kriterien und Anforderungen erfüllt. Welche das genau sind, findet ihr auf unserer Homepage heraus. Für den Einstellungstest solltet ihr euch mit den wichtigsten Speditionsstandorten in Deutschland beschäftigen. Außerdem sollten sich zukünftige Bewerberinnen und Bewerber für Verkehr im Allgemeinen interessieren. Für die Ausbildung Kaufleute (m/w/d) Speditions- und Logistikdienstleistung ist es wichtig, ein sicheres Ausdrucksvermögen zu besitzen, da der interne wie externe Kundenkontakt sowohl mündlich wie auch schriftlich zu den täglichen Aufgaben zählt.

Organisationstalent und Spaß am Strukturieren von Prozessen sind weitere wichtige Voraussetzungen für diesen Ausbildungsberuf.

Wenn ihr eure Bewerbung abgeschickt habt, dann bringt bitte etwas Geduld mit: Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg erhalten sehr viele Bewerbungen, mit denen wir uns intensiv auseinandersetzen, um die richtige Auswahl zu treffen. Daher dauert es teilweise bis ihr eine Rückmeldung erhaltet.

Zu den Wirtschaftsbetrieben Duisburg passt ihr, wenn ihr ein sicheres und selbstbewusstes Auftreten habt und die nötige Flexibilität mitbringt."