Pressemeldungen September 2016

29.09.2016 Mehr Platz für die Bäume auf der Bügelstraße

Im Oktober 2016 wird auf der Bügelstraße in Duisburg-Meiderich im Rahmen des KIDU-Paketes die Fahrbahn erneuert. Zudem wird der Gehweg angepasst.

Von der Kreuzung Gelderblomstraße bis zur Varziner Straße befinden sich auf beiden Seiten der Bügelstraße insgesamt 31 Bäume (Platanen und Baumhasel). Die Baumwurzeln haben erhebliche Deformierungen an der Fahrbahn sowie an Gehweg- und Parkflächen verursacht.

Um eine dauerhafte Lösung gegen Wurzelschäden zu finden ist deshalb geplant, die vorhandene Fahrbahnbreite von 7,50 m auf 6,50 m zu reduzieren. Im Zuge der Umbaumaßnahme werden die Fahrbahnränder beidseitig um ca. 0,5 m in Richtung Fahrbahn verschoben. Durch die geplante Reduzierung der Fahrbahnbreite werden die Baumscheiben vergrößert – die Bäume bekommen mehr Platz.

Trotz der Verschiebung der Fahrbahnränder ist die Herstellung der Bordsteine im Bereich der Alleebäume teilweise nicht regelkonform möglich. Es werden daher am 4. und 5. Oktober 2016 neun Bäume gefällt. An diese Stellen werden sechs neue Bäume eingesetzt. Zudem werden weitere 15 Jungbäume als Ersatzpflanzung im Stadtgebiet eingepflanzt. Dies ist in der Bügelstraße wegen der Versorgungsleitungen im Erdreich leider nicht mehr möglich. Der Alleencharakter auf der Bügelstraße bleibt jedoch erhalten.

29.09.2016 Verschiebung der Müllabfuhrtermine am Tag der Deutschen Einheit

Aufgrund des Feiertages am 03. Oktober verschiebt sich die Abfallentsorgung jeweils um einen Tag nach hinten:
von Montag, den 03.10.2016 auf Dienstag, den 04.10.2016,
usw., je einen Tag später bis Samstag, den 08.10.2016.

Parallel zur Hausmüllabfuhr verschiebt sich die Sammlung der Papierbündel bzw. Papiertonnen sowie der Biotonnen. Die Abfuhrtermine der gelben Wertstofftonnen bleiben unverändert, wie im Abfallkalender aufgeführt.

Alle aktuellen Entsorgungstermine finden sich im Online-Abfallkalender unter www.wb-duisburg.de oder in der kostenlosen App „WBD Abfall“. Weitere Informationen erhalten Sie am Infotelefon unter der Rufnummer (0203) 283 - 3000.

23.09.2016 Letzte Chance in diesem Jahr: Kostenlose Führung über den Recyclinghof Nord

Am Samstag, den 08. Oktober 2016, bieten die Wirtschaftsbetriebe Duisburg von 10.00 bis 12.00 Uhr die letzte öffentliche Führung in diesem Jahr über den Recyclinghof Nord an. Dabei wird nicht nur der Unterschied zwischen privater und gewerblicher Anlieferung diskutiert, sondern vor allen Dingen werden auch die Verwertungswege der einzelnen Abfallfraktionen erläutert. Allen Interessierten stellen die Abfallberaterinnen der Wirtschaftsbetriebe Duisburg den Abfalllernpfad vor – ein im Umkreis von Duisburg einzigartiges Bildungsangebot.

Anmeldungen sind erwünscht unter der Rufnummer (0203) 283 – 30 00 oder per E-Mail über abfallberatungwb-duisburgde. Anmeldeschluss ist der 30. September 2016. Dieses Programm wird derzeit ausschließlich auf dem Recyclinghof Nord angeboten und gilt für alle Duisburgerinnen und Duisburger.

07.09.2016 Spielplatz Gerhardplatz: Wenn Kinderwünsche wahr werden

Ende Juli trafen sich das EG DU Spiel- & Beteiligungsmobil und die Wirtschaftsbetriebe Duisburg mit den Nachbarskindern des Spielplatzes am Gerhardplatz in Duisburg-Meiderich: Die Kinder und ihre Eltern entwickelten viele Ideen, wie man den Spielplatz schöner gestalten kann. So wünschten sie sich einen bunten Anstrich, ein neues Klettergerüst oder eine Kletterwand-Pyramide; ebenso eine neue Affen- und Babyschaukel. Eine Drehscheibe sollte her sowie ein Trampolin. Der Basketballkorb sollte niedriger hängen und evtl. ein zweiter Korb angebracht werden. Die Eltern wünschten sich neuen Sand, eine Wippe für die kleinen Kids, Maßnahmen gegen Hundekot, Trinkbrunnen und mehr Sitzmöglichkeiten. Ganz wichtig für die kleinen Spielplatzgestalter waren jedoch ein neues Kletterelement, eine Affenschaukel und die Erweiterung der bestehenden Schaukel sowie die Drehscheibe.

Nach eingehender Prüfung aller Möglichkeiten, wird der Spielplatz nun folgendermaßen umgestaltet: Die alte Spielkletterkombi wird abgebaut. Stattdessen werden in der Spielfläche künftig Schaukeln und ein Federwippgerät stehen. Die bereits vorhandene Doppelschaukel soll versetzt werden und einen frischen, neuen Anstrich erhalten. Zusätzlich wird eine Kleinkinderschaukel bestellt, die ebenfalls hier aufgestellt wird und für ein weiteres Bewegungsangebot sorgt.

In der anderen großen Spielmulde sollen bald die älteren Kinder spannende Kletter- und Bewegungsmöglichkeiten vorfinden. Die neue Kletteranlage mit Rutschenpodest hält neben verschiedenen Aufstiegselementen noch eine weitere sportliche Herausforderung bereit - die Schienenbahn. Auch eine kleine Drehscheibe findet Platz und rundet das Spielangebot ab.

In der relativ großen vorhandenen Sandspielfläche wird es künftig eine Spielanlage mit zwei unterschiedlichen Kletteraufstiegen und einer Rutsche für die jüngeren Kinder geben. Ein neuer Sandtisch ist ebenfalls eingeplant, der zum Matschen und Kuchenbacken einlädt.

Die Geräte sind bereits bestellt und können voraussichtlich im Herbst aufgestellt werden. Insgesamt standen für Materialien und Spielgeräte 25.000 Euro zur Verfügung.

06.09.2016 Pontons am Innenhafen werden verlegt

Im Rahmen der anstehenden Sanierung des Böschungsufers im Duisburger Innenhafen werden die Pontons auf der Seite des H2-Office und der Volksbank in die Mitte des Hafenbeckens gezogen. Notwendig ist die Verlegung der Pontons, da das Wasser vor Beginn der Baumaßnahme um ca. 50 cm abgesenkt werden muss.

Im Zuge der Baumaßnahme, die im Oktober beginnen wird, werden die Fugen der Böschung saniert und die Niederschlagseinläufe erneuert. Es ist geplant, die Arbeiten bis Mitte des kommenden Jahres abzuschließen.

02.09.2016 Kostenlose Führung über den Recyclinghof Nord – Ein Blick hinter die Kulissen

Am Samstag, den 10. September 2016, bieten die Wirtschaftsbetriebe Duisburg von 10.00 bis 12.00 Uhr eine öffentliche Führung über den Recyclinghof Nord an. Dabei wird nicht nur der Unterschied zwischen privater und gewerblicher Anlieferung diskutiert, sondern vor allen Dingen werden auch die Verwertungswege der einzelnen Abfallfraktionen erläutert. Allen Interessierten stellen die Abfallberaterinnen der Wirtschaftsbetriebe Duisburg den Abfalllernpfad vor – ein im Umkreis von Duisburg einzigartiges Bildungsangebot.

Anmeldungen sind erwünscht unter der Rufnummer (0203) 283 – 30 00 oder per E-Mail über abfallberatungwb-duisburgde. Anmeldeschluss ist der 08. September 2016. Dieses Programm wird derzeit ausschließlich auf dem Recyclinghof Nord angeboten und gilt für alle Duisburgerinnen und Duisburger.